Selbstbewusst ohne Brust

Ablatio mammae – Selbstbewusst ohne Brust e.V. (AMSOB)

AMSOB ist die Kurzform für Ablatio mammae – Selbstbewusst ohne Brust e.V..

Wie kam es überhaupt dazu diesen Verein zu gründen? 

Zusammengeschlossen haben sich Frauen, die wegen Brustkrebs oder einer Brustkrebs begünstigenden Genmutation ihre Brust durch Amputation verloren haben. Zusätzlich zur Erkrankung oder Gendiagnose mussten wir uns Gedanken darüber machen, ob wir nach der Abnahme der Brust einen Wiederaufbau wollten oder nicht. Für manche von uns war die Rekonstruktion aus medizinischen Gründen nicht möglich, anderen waren die Risiken die mit dieser OP verbunden sind einfach zu groß. 

Viele Ärzte beraten jedoch fast ausschließlich zum Brustaufbau. Ein Aufbau mit Silikonimplantaten oder Eigengewebe,das an anderen Stellen des Körpers entnommen wird,führen jedoch häufig zu Komplikationen und machen weitere Operationen erforderlich. 

Viele Frauen, sind aber nicht bereit nach einer anstrengenden Zeit der Behandlung oder Auseinandersetzung mit ihrer Gesundheit mehr Strapazen als unbedingt notwendig auf sich zu nehmen. 

Die Akzeptanz bei den Ärzten auf unseren Wunsch, keinen Aufbau machen lassen zu wollen, ist gemischt. Vielen schlägt beim Gespräch und der Äußerung “flach bleiben zu wollen” Unverständnis entgegen. Auch gesellschaftlich wird Weiblichkeit und Frau-Sein nach wie vor stark mit dem vorhanden sein von Brüsten verknüpft. Raten Ärzte dann einseitig zu einem Aufbau, verunsichern sie die Frauen, die sich eigentlich sicher sind dass sie keinen Aufbau möchten.

Um diese einseitige Beratung um die dritte Option “flach” zu erweitern und in der Gesellschaft als gleichwertig bekannt zu machen, möchten wir hier auf diesem Account unterschiedliche Frauen vorstellen, die diesen Weg gegangen sind. Wir möchten Mut machen und aufklären. Aufklären zum Beispiel über Schnittführung und das kosmetische Ergebnis der OP, über Tips und Tricks beim Bekleiden (es gibt z.B. Bademode für brustlose Frauen!) über den Umgang und die Erfahrungen im persönlichen Umfeld (Familie, Freunde, Partnersuche).

Wir möchten euch durch unsere Erfahrungen Hilfestellungen bei der Entscheidungsfindung geben und den Austausch zwischen den betroffenen Frauen fördern und sie unterstützen.

Mitgliedschaft

Wir bieten zwei Mitgliedschaften: die Mitgliedschaft für eine Person (30 Euro) und die Mitgliedschaft für 2 und mehr Personen (40 Euro) z.B. für Familien oder Institutionen.

Weitere Kontaktmöglichkeiten:

https://amsob.de

https://m.facebook.com/SelbstbewusstohneBrust/

https://www.instagram.com/selbstbewusstohnebrust/

Krebsart:

Brustkrebs (Und über die Möglichkeit keinen Aufbau machen zu lassen)