Ich habe niemals in meinem Leben einen Menschen kennengelernt, der sein Schicksal mit einer solchen Stärke und Abgeklärtheit getragen und sein Leben gelebt hat, wie es Benni getan hat. 

Ich habe niemals in meinem Leben einen Menschen kennengelernt, der den Satz „mehr Humor als Tumor“ besser gelebt hat, als es Benni getan hat. 

Ich habe niemals in meinem Leben einen Menschen kennengelernt, der den Krebs als täglichen Begleiter und die damit verbundene Endlichkeit des eigenen Ichs einfach akzeptiert hat und das Beste daraus gemacht hat. 

Es war mir ein inneres Blumen pflücken dich zu treffen und zu umarmen, mit dir zu diskutieren und mich auszutauschen, hässliche Witze hin und herzuschicken und in scheiß Momenten, wenn ich sonst schon nix für dich tun konnte, zumindest für vollbusige Krankenschwestern zu beten, einfach ein Meerschweinchenfoto zu schicken oder ohne Worte mit Emojis zu zeigen, dass wir aneinander denken.

Wir wollten nie Krebs haben, niemand will Krebs haben, noch nicht mal Krebs will Krebs haben. Und trotzdem haben wir immer versucht, dem Schlechten etwas Gutes abzugewinnen. 

Vielleicht ist es einfach unsere Aufgabe, die uns in diesem Leben gestellt wurde, aufzuklären und andere vor Darmkrebs zu bewahren? Ich weiß es nicht, ich weiß dafür aber eines: Ich bin stolz, das von dir geschaffene Netzwerk der jungen Krebsgruppe weiterzutragen, weil ich weiß, wie wichtig es für dich war. Mit all deinem Engagement in der Aufklärung hast du die Welt ein großes Stück besser gemacht, Menschen ermutigt und ihnen geholfen. Und das ist das Beste, was ein Mensch in seinem Leben nur erreicht haben kann! Ich bin unheimlich stolz auf dich. 

Du hinterlässt tiefe Spuren in meinem Leben und wirst immer deinen Platz in meinem Herzen haben, egal wo du jetzt in deiner Hängematte liegst und es dir gut gehen lässt. Ich hab nur einen Wunsch: Bitte halte mit allen, die uns vorangegangen sind die Tür zum Himmel fest zu, ja?

Und irgendwann, wenn ich dann hoffentlich alt und runzelig bin, dann treffen wir uns wieder. Bis dahin sammelst du schon mal viele dreckige Witze, ich will sie dann alle hören!

Machs gut, Benni.

Deine Susanna

P.S.: Ich habe bewusst ein Farbfoto gewählt, Bennis Persönlichkeit ist alles, aber keine Abstufung von Grautönen. Genauso, wie es das Falscheste ist, wenn ich in verschiedenen Beiträgen lese, er hätte den Kampf verloren. Benni hat nichts verloren, im Gegenteil: Benni hat der Welt mit seinem Engagement viel geschenkt und gelehrt. Und genau das will ich in Erinnerung behalten.